Intensiv-Haus-und Krankenpflegedienst NEMO



Nah-Effektiv-Mobil-Organisiert = NEMO



Karriere QualitätsManagement


Wir suchen per sofort oder später eine/n QM - Mitarbeiter/in im Bereich Alten-und Krankenpflege.

In Erfurt. Sie suche eine neue Perspektive und einen sicheren Arbeitsplatz?


Dann herzlich willkommen bei NEMOPFLEGE. Wenn Sie Interresse an modernen Versorgungskonzepten und einer stetigen postiven Entwicklung haben, dann bewerben Sie sich als QM-Mitarbeiter/in mit dem Hintergrung der Ausbildung einer exam. Pflegefachkraft (m/w Vollzeit/Teilzeit)! Arbeitzeit ist von Montag bis Freitag. 


fachliche Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur examinierten Pflegefachkraft
  • abgeschlossene Weiterbildung als Qualitätsbeauftragte/r in der Pflege oder
  • ein entsprechendes abgeschlossenes Studium an einer Hochschule, etwa Studiengang Pflegemanagement mit dem Abschluss  "Bachelor of Science" (B.Sc.)
  • fundierte Kenntnisse in der Bedienung von Computern und Internet / Intranet, Microsoft Word und Microsoft Excel
  • mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in der Kranken- oder Altenpflege

persönliche Qualifikation:

  • Organisationstalent
  • Entscheidungsfreudigkeit
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Handlungsfähigkeit
  • Einsatzbereitschaft
  • Umsetzungsfähigkeit
  • sicheres Auftreten
  • sprachliche Gewandtheit
  • Durchsetzungsvermögen und Konfliktfähigkeit
  • Kompromissfähigkeit
  • eigene Kritikfähigkeit und Selbstreflexion
  • Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten
  • Ausgeglichenheit und innere Stabilität
  • Ausdauer
  • Einfühlungsvermögen
  • pädagogisches Geschick und Fähigkeit, ein Team zu motivieren
  • Urteilsvermögen
  • Bereitschaft zur ständigen und umfassenden eigenen Fortbildung

Ziele der Stelle:

  • Der/Die Qualitätsbeauftragte soll maßgeblich daran mitwirken, ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystem zu installieren und weiter zu entwickeln. Dieses soll alle Funktionsbereiche des Pflegedienstes erfassen, also die Pflege und die Verwaltung.
  • Die qualitätssichernden Maßnahmen sollen koordiniert und gesteuert werden.
  • Durch präventive Maßnahmen werden Qualitätsprobleme vermieden.
  • Der/Die Qualitätsbeauftragte hat die Aufgabe, die Geschäftsleitung über den aktuellen Stand der Qualitätsentwicklung zu informieren und auf potentielle Schwachstellen aufmerksam zu machen. Der Qualitätsbeauftragte soll die Geschäftsleitung beraten und auf die langfristige Qualitätspolitik Einfluss nehmen.
  • Der/Die Qualitätsbeauftragte erarbeitet Verfahren und Standards, die den gesetzlichen Anforderungen gleichermaßen entsprechen wie der Unternehmensphilosophie.
  • Der/Die Qualitätsbeauftragte vermittelt bei Schnittstellenproblemen, die im Zusammenhang mit dem Qualitätsmanagement stehen.
  • Der/Die Qualitätsbeauftragte unterstützt die Geschäftsführung bei der Umsetzung und Überprüfung der Verfahren und Standards.
  • Der/Die Qualitätsbeauftragte stellt eine erfolgreiche Zertifizierung sicher.
  • Der/Die Qualitätsbeauftragte stellt sicher, dass die gesetzlichen Vorgaben konsequent erfüllt werden.
  • Der/Die Qualitätsbeauftragte soll berufsübergreifende Projekte, Qualitätszirkel und Infoveranstaltungen begleiten und koordinieren.
  • Der/Die Qualitätsbeauftragte soll Patienten, Angehörigen, Mitarbeitern und externen Partnern beratend zur Seite stehen.
     

Aufgaben:

Pflegedokumentation

  • Kontaktpflege mit den Herstellern der Pflegedokumentationssysteme, insbesondere mit kompetenten Mitarbeitern, die bei Fragen zur richtigen Dokumentation zeitnah Auskunft geben können
  • probeweise Bestellung neuer Bögen; Prüfung, ob deren Beschaffung und Nutzung für die Einrichtung sinnvoll wäre
  • Überprüfung der Pflegedokumentationen im Hinblick auf qualitätsrelevante formale Mängel (sog. "Dokumentationsvisite")
  • Rationalisierung der Pflegedokumentation, soweit sich diese nicht negativ auf die Aussagekraft der Unterlagen auswirkt. Also etwa: Vermeidung von Doppeldokumentationen, konsequente Nutzung von Pflegeplanungen usw.

Beschwerdemanagement

  • Aufbau eines Beschwerdemanagement-Systems
  • Erstellung oder Beschaffung geeigneter Protokolle für die Dokumentation und Bearbeitung von Beschwerden
  • Anleitung der Mitarbeiter zur Aufnahme von Beschwerden, insbesondere im Rahmen von Rollenspielen
  • statistische Erfassung aller Beschwerden am Jahresende, Ermittlung von Schwerpunkten
  • Auswertung der Ergebnisse im Hinblick auf Verbesserungspotentiale

 Vorschlagswesen

  • Aufbau eines Programms, das es Mitarbeitern ermöglicht, Verbesserungsvorschläge einzubringen
  • Vorstellung des Programms im Rahmen von Teambesprechungen
  • Überprüfung, ob die eingegangenen Verbesserungsvorschläge umgesetzt werden können
  • Prämierung der besten Vorschläge und angemessene Belohnung der einreichenden Mitarbeiter

Förderung der internen und externen Kommunikation

  • Mit Organisation und Moderation von Qualitätszirkeln
  • Mit Organisation von Teamsitzungen
  • Erstellung und ständige Aktualisierung der Kommunikationsmatrix
  • Teilnahme bei Übergaben
  • Moderation von Fallbesprechungen
  • Teilnahme bei Teambesprechungen; Sicherstellung, das abwesende Mitarbeiter per Protokoll über zentrale Inhalte informiert werden
  • Mitarbeit bei der Erstellung der Kundenzeitung
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Werbematerial
  • Kontaktpflege mit externen Experten, die bei Qualitätsproblemen beratend eingreifen können
  • Mithilfe beim Verfassen von Pressemitteilungen oder Rundbriefen, soweit diese das Qualitätsmanagement zum Thema haben
  • Mitwirkung an externen Maßnahmen zur Qualitätssicherung wie etwa verbandsinterne Arbeitsgemeinschaften

personalbezogene Aufgaben

  • Mitarbeit bei der Personalentwicklung
  • Mithilfe bei der Erstellung eines Einarbeitungskonzeptes in Zusammenarbeit mit dem Praxismentor
  • Anleitung von Mitarbeitern in Hinblick auf Gruppenarbeitstechniken und Problemlösungstechniken
  • Information der Mitarbeiter über neue Entwicklungen im Bereich der Pflege, etwa neue Verordnungen, Gesetze, Expertenstandards usw.
  • Auswahl, Beschaffung und Bereitstellung von aktueller Literatur für die Mitarbeiter
  • Installation eines funktionsfähigen Systems, mit dem das Ausleihen der Bücher organisiert werden kann
  • Beschaffung und Bestückung eines Moderatorenkoffers mit Magneten, Pin-Nadeln, Folienstiften usw.
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Mitarbeiterbefragungen

Schulung der Mitarbeiter

  • Erhebung des aktuellen Fortbildungsbedarfes unter Berücksichtigung aktueller Entwicklungen (z.B. bei Inkrafttreten neuer Expertenstandards)
  • Mitwirkung bei der Planung des Fort- und Weiterbildungsprogramms in enger Kooperation mit der Pflegedienstleitung
  • Schulungsprogramme entwickeln und vorschlagen. Durchführung von internen Seminaren für die Mitarbeiter der Einrichtung
  • Mithilfe bei der Auswahl geeigneter Schulungsanbieter, Einholung von Angeboten und Referenzen, Bewertung des Preisleistungsverhältnisses; Bewertung des Schulungsanbieters nach Abschluss der Fortbildung
  • Kontaktpflege mit externen Partnern, die kostenlose Schulungen anbieten (Beispiel: Anbieter von Medizinprodukten oder Pflegedokumentationssystemen); gemeinsame Planung und Durchführung dieser Schulungen
  • Organisation von Schulungen, die der Pflegedienst eigenverantwortlich planen und durchführen kann. Zusammenarbeit mit Pflegekräften, die über das notwendige Wissen auf einem spezifischen Gebiet verfügen. Mithilfe bei der Erstellung von Schulungsfolien bzw. PowerPoint-Präsentationen (Beispiel: Der Wundbeauftragte führt eine Fortbildung zum Thema diabetisches Fußsyndrom durch.)

Information und Unterstützung der Geschäftsführung

  • Weitergabe, Vermittlung und Durchsetzung von Entscheidungen der Geschäftsführung, die das Qualitätsmanagement betreffen
  • Vorschlagsrecht für qualitätssichernde Maßnahmen
  • Information der Leitungsebene über aktuelle Entwicklungen etwa im Bereich der Gesetzgebung oder relevanter Neuentwicklungen
  • Beratung der Geschäftsführung über neue Qualitätsmanagement-Ansätze und Qualitätsstandards. Hilfe bei der Erarbeitung und Aktualisierung der Qualitätspolitik
  • Beratung der Geschäftsführung hinsichtlich der Darstellung des Qualitätsmanagements nach außen
  • Mitwirkung bei der Konzeption, Einführung und Überprüfung neuer Dienstleistungsangebote
  • Teilnahme an Messen
  • Erstellung von Statistiken im Rahmen des internen und externen Benchmarkings
  • Organisation, Durchführung und Auswertung der einmal pro Jahr stattfindenden Ist-Analyse der Einrichtung in Abstimmung mit dem Leitungsteam. Berichterstattung an die Geschäftsführung
  • Erstellung und Auswertung von qualitätsrelevanten Statistiken wie etwa die Anzahl der auftretenden Dekubiti

patientenbezogene Aufgaben

  • Planung, Durchführung und Auswertung von Kundenbefragungen. Erstellung regelmäßiger Berichte über die Kundenzufriedenheit
  • Durchführung von Pflegevisiten mit dem Ziel, etwaige Qualitätsdefizite zu finden
  • in Zusammenarbeit mit der Pflegedienstleitung Sicherstellung der Versorgung der Patienten mit geeigneten Pflegehilfsmitteln
  • in Zusammenarbeit mit der Pflegedienstleitung Sicherstellung der korrekten Einstufung jedes Patienten gemäß des individuellen Pflegebedarfs
  • Bereitstellung von Beratungsangeboten für Patienten und Angehörige
  • Teilnahme an Angehörigenabenden. Vorbereitung und Durchführung von Präsentationen. Erstellung von Informationsmaterial

weitere Aufgaben

  • zeitnahe und umfassende Dokumentation aller Maßnahmen des Qualitätsmanagements
  • Archivierung von Qualitätsaufzeichnungen
  • Beurteilung der Qualität externer Dienstleister
  • Einbringung von Vorschlägen zur ständigen eigenen Fort- und Weiterbildung (Fachliteratur, Fortbildungen)

Kommunikations- und Kooperationsbeziehungen

Der/Die Qualitätsbeauftragte soll zu folgenden Personen und Institutionen eine Kommunikations- und Kooperationsbeziehung aufrechterhalten:

  • zu der Geschäftsführung
  • zu der QM-Leitung
  • zu der  Pflegedienstleitung
  • zu den Patienten
  • zu den Angehörigen und sonstigen den Patienten nahe stehenden Personen
  • zu den Pflegefachkräften
  • zu den Pflegehilfskräften
  • zu der Verwaltung
  • zu dem Servicepersonal
  • zu den Praktikanten
  • zu Fachverbänden
  • zu den behandelnden Ärzten und Ärztinnen
  • zu den Ausbildungsstätten der Schüler und Praktikanten
  • zu den lokalen Medien
  • zu den Seelsorgern
  • zu den ehrenamtlichen Helfern
  • zum haustechnischen Dienst
  • zum Therapiebereich (Beschäftigungstherapie etc.)
  • zu den externen Stellen (z. B. Sozialstationen, Pflegekassen, Krankenhäuser, Sozialamt, Krankenkasse)
  • zu den Apotheken
  • zu den Stellen der Weiterbildung für das Pflegepersonal
  • zu den Interessenvertretungen

Was wünschen wir uns von Ihnen?:

  • eine Ausbildung zum/r Gesundheit- und Krankenpfleger/in, Altenpfler/in oder Kinderkrankenpfleger/in
  • eventuell QM Fachkraft
  • Freude an der fördernden Arbeit mit und für den Menschen
  • eine aufgeschlossenes und freundliches Wesen


kind_blick_wichtig_2.gif

hindernisse2.gif

iStock_000041428180Large_78d8a5d236c9cfa73344f155f28a55bf.png

© 2017 NEMOPFLEGE GmbH

empty