Intensiv-Haus-und Krankenpflegedienst NEMO



Nah-Effektiv-Mobil-Organisiert = NEMO


Unsere Leistungen nach dem SGB XI

Die Leistungskomplexe sind ein System zur Vergütung von Leistungen der ambulanten Pflegedienste, die Sie zu Hause pflegen und diese Leistung mit der Pflegekasse abrechnen. Es handelt sich um Richtlinien, in denen 24 Leistungskomplexe aufgelistet und definiert sind. Sie geben einen Rahmen und eine Richtlinie für unsere Leistungen. 

Kontaktieren Sie uns für eine individuelle Zusammenstellung Ihrer Leistungen unter 0361/2626200 oder über unser Kontaktformular.

Leistungskomplex 1

Erstbesuch vom beauftragten Pflegedienst

Beinhaltet insbesondere:

  • Anamnese
    familiär, sozial, biografisch, pflegerisch und medizinisch sowie weitere Besonderheiten, z.B. Betreuungsgesetz
  • Pflegeplanung
    Erkennen von Problemen und Ressourcen, Festlegen der Pflegeziele, Planen der Maßnahmen, Anlegen der Dokumentation mit Durchführungskontrolle
  • Beratung bei der Auswahl der Leistungskomplexe
    und der sich daraus ergebenden Kosten
  • Information über weitere Hilfen
  • Beratung über Inhalt und Abschluss eines Pflegevertrags

Leistungskomplex 2

Kleine Morgen-/Abendtoilette I

Beinhaltet insbesondere:

  • An-/Auskleiden
    einschließlich Auswahl der Kleidung, gegebenenfalls An- und Ausziehtraining sowie An- und Ablegen von Körperersatzstücken
  • Teilwaschen
    einschließlich Transfer zur Waschgelegenheit und zurück sowie gegebenenfalls Unterstützung bei der physiologischen Darm- und Blasenentleerung, Hautpflege, Prophylaxen, gegebenenfalls Einsatz von Hilfsmitteln, gegebenenfalls Schneiden/Feilen der Fingernägel, gegebenenfalls Kontaktherstellung zur Fußpflege und/oder Kontaktherstellung zum Friseur
  • Mund-/Zahnpflege
    einschließlich Lippenpflege, Zahnprothesenversorgung und Mundhygiene

Leistungskomplex 3

Kleine Morgen-/Abendtoilette II

Beinhaltet insbesondere:

  • An-/Auskleiden
    einschließlich Auswahl der Kleidung, gegebenenfalls An- und Ausziehtraining sowie An- und Ablegen von Körperersatzstücken
  • Teilwaschen
    einschließlich Transfer zur Waschgelegenheit und zurück sowie gegebenenfalls Unterstützung bei der physiologischen Darm- und Blasenentleerung, Hautpflege, Prophylaxen, gegebenenfalls Einsatz von Hilfsmitteln, gegebenenfalls Schneiden/Feilen der Fingernägel, gegebenenfalls Kontaktherstellung zur Fußpflege und/oder Kontaktherstellung zum Friseur
  • Mund-/Zahnpflege
    einschließlich Lippenpflege, Zahnprothesenversorgung und Mundhygiene
  • Kämmen/Rasieren
    einschließlich Herrichten der Tagesfrisur, Rasieren einschließlich der Gesichtspflege

Leistungskomplex 4

Kleine Morgen-/Abendtoilette III

Beinhaltet insbesondere:

  • Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes
    einschließlich Machen/Richten des Bettes sowie Maßnahmen zum körper- und situationsgerechten Liegen und Sitzen gegebenenfalls Teilwechseln der Bettwäsche
  • An-/Auskleiden
    einschließlich Auswahl der Kleidung, gegebenenfalls An- und Ausziehtraining sowie An- und Ablegen von Körperersatzstücken
  • Teilwaschen
    einschließlich Transfer zur Waschgelegenheit und zurück sowie gegebenenfalls Unterstützung bei der physiologischen Darm- und Blasenentleerung, Hautpflege, Prophylaxen, gegebenenfalls Einsatz von Hilfsmitteln, gegebenenfalls Schneiden/Feilen der Fingernägel, gegebenenfalls Kontaktherstellung zur Fußpflege und/oder Kontaktherstellung zum Friseur
  • Mund-/Zahnpflege
    einschließlich Lippenpflege, Zahnprothesenversorgung und Mundhygiene
  • Kämmen/Rasieren
    einschließlich Herrichten der Tagesfrisur, Rasieren einschließlich der Gesichtspflege

Leistungskomplex 5

Große Morgen-/Abendtoilette I

Beinhaltet insbesondere:

  • An-/Auskleiden
    einschließlich Auswahl der Kleidung, gegebenenfalls An- und Ausziehtraining sowie An- und Ablegen von Körperersatzstücken
  • Waschen (Ganzkörperwaschung)/Duschen/Baden
    Die Ganzkörperwaschung bzw. das Duschen oder Baden beziehen sich auf die vollständige Körperpflege, d.h. Gesicht, Oberkörper, Rücken, Genitalbereich/Gesäß, Beine und Füße sowie gegebenenfalls die Unterstützung bei der physiologischen Darm- und Blasenentleerung.
  • Mund-/Zahnpflege
    einschließlich Lippenpflege, Zahnprothesenversorgung und Mundhygiene

Leistungskomplex 6

Große Morgen-/Abendtoilette II

Beinhaltet insbesondere:

  • An-/Auskleiden
    einschließlich Auswahl der Kleidung, gegebenenfalls An- und Ausziehtraining sowie An- und Ablegen von Körperersatzstücken
  • Waschen (Ganzkörperwaschung)/Duschen/Baden
    beziehen sich auf die vollständige Körperpflege, d.h. Gesicht, Oberkörper, Rücken, Genitalbereich/Gesäß, Beine und Füße sowie gegebenenfalls die Unterstützung bei der physiologischen Darm- und Blasenentleerung. Auch das Waschen und Trocknen der Haare sind bei Bedarf durchzuführen und sind Bestandteil dieser Verrichtung.
  • Mund-/Zahnpflege
    einschließlich Lippenpflege, Zahnprothesenversorgung und Mundhygiene
  • Kämmen/Rasieren
    einschließlich Herrichten der Tagesfrisur, Rasieren einschließlich Gesichtspflege

Leistungskomplex 7

Große Morgen-/Abendtoilette III

Beinhaltet insbesondere:

  • Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes
    einschließlich Machen/Richten des Bettes sowie Maßnahmen zum körper- und situationsgerechten Liegen und Sitzen gegebenenfalls Teilwechseln der Bettwäsche
  • An-/Auskleiden
    einschließlich Auswahl der Kleidung, gegebenenfalls An- und Ausziehtraining sowie An- und Ablegen von Körperersatzstücken
  • Waschen (Ganzkörperwaschung)/Duschen/Baden
    beziehen sich auf die vollständige Körperpflege, d.h. Gesicht, Oberkörper, Rücken, Genitalbereich/Gesäß, Beine und Füße sowie gegebenenfalls die Unterstützung bei der physiologischen Darm- und Blasenentleerung. Auch das Waschen und Trocknen der Haare sind bei Bedarf durchzuführen und sind Bestandteil dieser Verrichtung.
  • Mund-/Zahnpflege
    einschließlich Lippenpflege, Zahnprothesenversorgung und Mundhygiene
  • Kämmen/Rasieren
    einschließlich Herrichten der Tagesfrisur, Rasieren einschließlich Gesichtspflege

Leistungskomplex 8

Spezielle Lagerung bei Bettlägerigkeit

Beinhaltet insbesondere:

  • Spezielle Lagerungsmaßnahmen
    zur körper- und situationsgerechten Lagerung in und außerhalb des Bettes zur Vorbeugung von Sekundärerkrankungen und Linderung von Beschwerden unter Verwendung von Lagerungshilfsmitteln, gegebenenfalls Teilwechsel der Wäsche und Bett machen/richten

Leistungskomplex 9

Hilfe bei der Nahrungsaufnahme - Hauptmahlzeit

Beinhaltet insbesondere:

  • Mundgerechtes Zubereiten der Nahrung
    zur Unterstützung bei der Aufnahme der Nahrung im Sinne aller Tätigkeiten, die der unmittelbaren Vorbereitung dienen und die Aufnahme der Nahrung ermöglichen
  • Hilfen beim Essen und Trinken/Hauptmahlzeit
    einschließlich Transfer zum Tisch und zurück bzw. Aufrichten im Bett, Darreichung der Nahrung, ausreichende Flüssigkeitszufuhr, gegebenenfalls Kenntnisvermittlung über richtige Ernährung
  • Hygiene im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme
    Hände waschen, Mundpflege, gegebenenfalls Säubern/Wechseln der Kleidung
  • Spülen des Essgeschirrs
    einschließlich Trocknen und Einräumen

Leistungskomplex 10

Hilfe bei der Nahrungsaufnahme - sonstige Mahlzeit

Beinhaltet insbesondere:

  • mundgerechtes Zubereiten der Nahrung
    zur Unterstützung bei der Aufnahme der Nahrung im Sinne aller Tätigkeiten, die der unmittelbaren Vorbereitung dienen und die Aufnahme der Nahrung ermöglichen
  • Hilfen beim Essen und Trinken/sonstige Mahlzeit
    Unter sonstigen Mahlzeiten sind kleine Zwischenmahlzeiten zu verstehen, wie z.B. das Essen eines Apfels, eines Brotes oder Joghurts
  • Hygiene im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme
    Hände waschen, Mundpflege, gegebenenfalls Säubern/Wechseln der Kleidung
  • Spülen des Essgeschirrs
    einschließlich Trocknen und Einräumen

Leistungskomplex 11

Sondenkost bei implantierter Magensonde (PEG)

Beinhaltet insbesondere:

  • Aufbereitung der Sondennahrung
  • Transfer
    an den Ort der Verabreichung der Sondennahrung und zurück bzw. Aufrichten und Lagern
  • Sachgerechte Verabreichung
    der Sondenkost
  • Säuberung
    der Sonde und gegebenenfalls Auswechseln der Schutzauflage

Leistungskomplex 12

Erweiterte Hilfe/Unterstützung bei Ausscheidungen

Beinhaltet insbesondere:

  • An-/Auskleiden
    einschließlich Machen/Richten des Bettes, gegebenenfalls Teilwechseln der Bettwäsche, gegebenenfalls An- und Ablegen von Körperersatzstücken
  • Hilfe beim Aufstehen
    und Aufsuchen der benötigten Räumlichkeiten und zurück
  • Hilfen/Unterstützung bei Ausscheidungen
    z.B. bei der physiologischen Darm- und Blasenentleerung, z.B. bei Inkontinenz, gegebenenfalls Kontinenztraining oder Obstipationsprophylaxe, z.B. beim Erbrechen, gegebenenfalls Anregung der ärztlichen Beratung bei Ausscheidungsproblemen, gegebenenfalls Wechseln der Bettwäsche und Kleidung
  • Teilwaschen (Intimtoilette)
    einschließlich Hautpflege und Prophylaxen

Leistungskomplex 13

Kleine Hilfen/Unterstützung bei Ausscheidungen

Beinhaltet insbesondere:

  • Hilfen/Unterstützung bei Ausscheidungen
    z.B. bei Inkontinenz, gegebenenfalls Kontinenztraining oder Obstipationsprophylaxe, z.B. beim Erbrechen, gegebenenfalls Anregung der ärztlichen Beratung bei Ausscheidungsproblemen, gegebenenfalls Wechseln der Bettwäsche und Kleidung
  • Gegebenenfalls Hilfe beim Aufstehen
    und Aufsuchen der benötigten Räumlichkeiten und zurück

Leistungskomplex 14

Hilfestellung beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung

Beinhaltet insbesondere:

  • An-/Auskleiden
    im Zusammenhang mit dem Verlassen oder Wiederaufsuchen der Wohnung einschließlich Auswahl der Kleidung, gegebenenfalls An- und Ablegen von Körperersatzstücken sowie An- und Ausziehtraining
  • Hilfestellung beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung
    gegebenenfalls Treppensteigen

Leistungskomplex 15

Begleitung bei Aktivitäten

Beinhaltet insbesondere:

  • An-/Auskleiden
    im Zusammenhang mit dem Verlassen oder Wiederaufsuchen der Wohnung einschließlich Auswahl der Kleidung, gegebenenfalls An- und Ablegen von Körperersatzstücken sowie An- und Ausziehtraining
  • Hilfestellung beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung
    gegebenenfalls Treppensteigen
  • Begleitung bei Aktivitäten, bei denen das persönliche Erscheinen erforderlich
    und ein Hausbesuch nicht möglich ist (keine Spaziergänge oder kulturellen Veranstaltungen)

Leistungskomplex 16

Beheizen der Wohnung (Ofenheizung)

Beinhaltet insbesondere:

  • Beschaffung des Heizmaterials und Entsorgung der Verbrennungsrückstände
  • Heizen
    der installierten Öfen mit Holz, Kohle und Öl (nicht Zentralheizung)

Leistungskomplex 17

Reinigung der Wohnung

Beinhaltet insbesondere:

  • Reinigen des allgemein üblichen Lebensbereichs
  • Trennung und Entsorgung des Abfalls

Leistungskomplex 18

Waschen/Pflege der Wäsche und Kleidung

Beinhaltet insbesondere:

  • Wechseln der Wäsche
    einschließlich der Bettwäsche
  • Waschen/Pflege der Wäsche und Kleidung
    z.B. auch Bügeln, Ausbessern 
  • Einräumen der Wäsche

Leistungskomplex 19

Wechseln der Bettwäsche

Beinhaltet insbesondere:

  • vollständiges Ab- und Beziehen des Bettes

Leistungskomplex 20

Vorratseinkauf

Beinhaltet insbesondere:

  • Erstellen eines Einkaufs- und Speiseplans
  • Einkaufen von Lebensmitteln und sonstigen notwendigen Bedarfsgegenständen
  • Unterbringen der eingekauften Gegenstände

Leistungskomplex 21

Besorgung

Beinhaltet insbesondere:

  • Kleine Besorgung in der Nähe der Wohnung des Pflegebedürftigen
    Einkaufen von Lebensmitteln, sonstigen notwendigen Bedarfsgegenständen der Hygiene und hauswirtschaftlichen Versorgung, Besorgungen bei Post, Apotheke, Arzt, Reinigung
  • Unterbringen der eingekauften Gegenstände

Leistungskomplex 22

Zubereitung einer Hauptmahlzeit

Beinhaltet insbesondere:

  • Kochen der Mahlzeit
    einschließlich Vor- und Zubereitung der Mahlzeit
  • mundgerechtes Zubereiten der Nahrung
    zur Unterstützung bei der Aufnahme der Nahrung im Sinne aller Tätigkeiten, die der unmittelbaren Vorbereitung dienen und die Aufnahme der Nahrung ermöglichen
  • Reinigen des Arbeitsbereichs
  • Spülen des Kochgeschirrs
    einschließlich Trocknen und Einräumen

Leistungskomplex 23

Zubereitung einer sonstigen Mahlzeit

Beinhaltet insbesondere:

  • Zubereiten einer sonstigen Mahlzeit
    einschließlich Vor- und Zubereitung der Mahlzeit
  • mundgerechtes Zubereiten der Nahrung
    zur Unterstützung bei der Aufnahme der Nahrung im Sinne aller Tätigkeiten, die der unmittelbaren Vorbereitung dienen und die Aufnahme der Nahrung ermöglichen
  • Reinigen des Arbeitsbereichs
  • Spülen des Kochgeschirrs
    einschließlich Trocknen und Einräumen

Leistungskomplex 24

 

Beratungseinsatz (früher Pflegeeinsatz) gemäß § 37 Abs. 3 SGB XI

Beinhaltet insbesondere:

  • Beratung
  • Hilfestellung
  • Mitteilung an die Pflegekasse

© 2017 NEMOPFLEGE GmbH

empty